Kategorien
Norwegen 2020

Tag 22: Fähre von Oslo nach Kiel

Da die Markthallen gestern geschlossen hatten, standen wir heute etwas früher auf und radelten nochmal in die Stadt. Die Navigation dorthin war zwar etwas mühsam, aber pünktlich zur Öffnung der Markthallen um 10.00 Uhr waren wir dort. Nach einer Runde durch die Hallen entschieden wir uns als Souvenirs für eine Elch- und eine Rentierwurst. Diese probierten wir zunächst und entschieden uns dann jeweils für eine Stange. Danach ging es wieder zurück zum Stellplatz. Dort machten wir uns Wohnmobil abfahrbereit und packten unseren Koffer für die Kabine in der Fähre.

Um ca. 11.00 Uhr machten wir uns dann mit dem Wohnmobil auf in Richtung Fähre. Der Checkin fand bereits auf bei der Einfahrt am Fährterminal statt. Dort wurden wir anhand unseres KFZ-Kennzeichens erkannt und erhielten dort alle notwendigen Unterlagen und unsere Bordkarte, die auch als Schlüssel für die Kabine diente. Nach etwa 1 Stunde Wartezeit wurden wir zur Einfahrt in die Fähre gewunken. Dort parkten wir unser Wohnmobil tief im Schiff und machten uns auf den Weg zur Kabine. Dort mussten wir noch kurz warten, bevor wir dann um 13.15 Uhr in die Kabine konnten. Diese war zwar nicht sehr groß, allerdings hatten wir ein eigenes Bad. Das nutzten wir dann später für eine ausgiebige Dusche.

Nach einem kurzen Mittagsschläfchen ging es dann auf Erkundungstour durchs Schiff. Neben zwei Restaurants gab es dort ein Casino, eine Spielhölle mit Rennsimulatoren, mehrere Geschäfte, ein Fitnessstudio und vieles mehr. Im Duty-Free Shop kauften wir uns noch eine Tafel Schokolade. Moni setzten sich mit einem Buch dann noch auf das Sonnen-Deck, ich nutzte die Ruhe in der Kabine um Bilder zu sortieren und meine Reise-Tagebuch zu schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.