Kategorien
Norwegen 2020

Tag 24: Abgabe Wohnmobil

Nach dem Aufstehen und einem kurzen Frühstück machten wir uns daran, das Wohnmobil zu reinigen. Das ging eigentlich ziemlich schnell. Nachdem wir den groben Schmutz mit dem Staubsauger entfernt hatten, mussten wir lediglich noch das Bad und die Küche sauber machen und einmal durchwischen. Die Tanks leerten wir ebenfalls noch und auch die Toilette wurde im Klo zu Hause entleert. Auch das erwies sich als weniger große Sauerei als gedacht. Danach ging es nochmal zur Gewichtskontrolle. Wir wollten unbedingt noch herausfinden, wie viel unser Wohnmobil leer wiegt und was wir tatsächlich zugeladen hatten. Wie sich herausstellte wog unser Wohnmobil im leeren Zustand 3130 kg, allerdings mit halb vollem Diesel-Tank, d.h. voll etwa 3180 kg. Dies bedeutete, dass wir gut 400 kg an Gepäck dabeihatten, als wir losgefahren sind – das hätten wir nicht gedacht.

Jetzt ging es dann endgültig zur letzten Fahrt mit unserem liebgewonnenen Wohnmobil. Die Abgabe in Bad Waldsee ging ziemlich flott. Nach kurzer Wartezeit überprüfte ein Mitarbeiter unser Wohnmobil und wir unterzeichneten das Übergabeprotokoll. Leider erhielten wir für den Tag in der Werkstatt keine Rückerstattung, allerdings versprach uns der Mitarbeiter einen Gutschein für die nächste Miete. Wir uns war das okay, zumal wir nach dem wunderschönen Urlaub auch keine langen Diskussionen führen wollten.

Damit endete unser toller Urlaub. Etwas wehmütig verabschiedeten wir uns von unserem Gefährt. Auf den Geschmack gekommen gingen wir dann allerdings noch durch die Ausstellung von Hymer und suchten uns schon einmal das Wohnmobil für unsere nächste Reise aus. Wir sind uns sicher, dass wir uns mal wieder mit dem Wohnmobil in den Urlaub aufmachen werden, auch wenn wir dafür sicher wieder eine Weile sparen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.